Das ganze Jahr über gibt es in unserer Familie etwas zu tun,
sei es in der Brennerei oder draußen auf den eigenen Streuobstwiesen...

Im Frühjahr werden die Bäume geschnitten, neue Bäume gepflanzt, und die Wiesen gepflegt.
Bald danach beginnt die Kirschblüte.

Ende Juni beginnt die große Kirschenzeit,
bei der wir jedes Jahr mindestens 4 Wochen auf den Leitern stehen.
Die Tafelkirschen (Sorten wie Baronen, Schneiders, Büttners, Braune Knorpel, Oktavia, Regina...)
werden frisch als Tafelkirschen am Haus verkauft. Die Schnapskirschen (Sorten wie Remstäler,
Neidlinger Eichele, Dollenseppler, Benjamin...) werden in Fässer eingemaischt,
um im Winter gebrannt zu werden.
Im Anschluss an die Ernte feiern wir zum Dank mit allen Helfern die "Kirschenhenke".

Im Herbst folgt die Ernte der Äpfel, Birnen, Zwetschgen, Mirabellen und Nüsse.
Auch dieses Obst wird entweder frisch am Haus verkauft
oder für den Winter zum Destillieren eingemaischt.
Teilweise werden die Äpfel und Birnen sortenrein eingemaischt um spezielle Brände
wie Williams-, Palmisch-, Nägeles- und Neidlinger Pastorenbirnenbrand,
Golden Delicious- und Jakob Fischer Apfelbrand zu gewinnen.

Jedes Jahr am 21. September findet in Neidlingen der traditionelle Zwetschgenmarkt statt und
am naheliegenden Sonntag das Zwetschgenfest. Dort sind wir mit einem Verkaufsstand vertreten.

Den ganzen Winter über wird samstags in der Brennerei gearbeitet, das heißt es wird destilliert.
Die Obstmaische wird im Brennkessel erhitzt um schonend den Alkohol herauszudestillieren.
Das Ergebnis ist das Destillat (Edelobstbrand) der jeweiligen Obstsorte.
Der Edelbrand muss danach noch in mehreren Arbeitsschritten auf die
vorgegebene Trinkstärke eingestellt und filtriert werden.
Erst nach mehrjähriger Lagerung kommt das Destillat zum Verkauf.

Außer Obstbränden wird auch Kornbrand aus Weizen und Malz hergestellt und dieser zu
„Schwäbischem Whiskey“ weiterverarbeitet..

Die Liköre aus Himbeeren, Holunderbeeren, Schlehen, Sauerkirschen und Walnüssen werden
auf die vorgegebene Trinkstärke eingestellt, filtriert und in Flaschen abgefüllt.

zurück zur Brennerei Hitzer - Hauptseite